Muster klageerwiderung widerklage

Autoren, die eine positive redaktionelle Entscheidung erhalten und zuversichtlich sind, dass sie die Punkte der Gutachter ansprechen können, müssen dennoch mit ihrer Revision ein Widerlegungsschreiben einreichen. Wenn Sie mit Menschen interagiert oder Geschäfte verschiedener Art abgewickelt haben, besteht die Chance, dass Sie sich von Zeit zu Zeit in einer Situation befinden, in der Sie eine bestimmte Haltung ablehnen oder ablehnen müssen. Das ist es, was Widerlegung im Grunde mit sich bringt. Verwenden Sie die im Abschnitt Body Paragraph beschriebene TTEB-Methode, und prognostizieren Sie alle Informationen, die im Abschnitt „Widerlegung“ folgen, und verschieben Sie dann Punkt für Punkt durch die anderen Positionen, die sich während der Einzelnenzeit an jede position wenden. Der nachfolgende Umriss, angepasst an Seylers Verständnisargument, ist ein Beispiel für einen Widerlegungsabschnitt aus einem Thesenessay. Ihr Widerlegungsschreiben sollte nur die spezifischen Punkte in der Aufschrift betreffen, mit denen Sie nicht einverstanden sind, und Ihre Widerlegung sollte Auch Ihre Perspektive in bestimmten Begriffen definieren. Seien Sie nicht vage, vor allem, wenn Sie Beweise liefern können. Dies ist mein erster Verstoß gegen diese oder irgendeine Art seit dem Eintritt in die Armee vor über 3 Jahren. Jüngste Veröffentlichungen des emeritierten Professors Roy Shephard schlagen vor, dass eine „kleine Gruppe von Ermittlern, die sich in den letzten 13 Jahren wiederholt (in den letzten 13 Jahren) für einen `Zentralgouverneur` eingesetzt haben“, nun entweder „aufstellen oder zusperren“ sollte.

Andernfalls sollte ihre „Hypothese“ „zur späteren Referenz in die unterste Schublade übergehen“; aber Professor Shephards Argumente sind widersprüchlich. So erklärt Professor Shephard in verschiedenen Abschnitten seines Artikels: Warum es kein Gehirn braucht, um die Ausübungsleistung zu regulieren; warum es keinen Beweis dafür gibt, dass das Gehirn die Trainingsleistung reguliert; und warum die bewährte Rolle des Gehirns bei der Regulierung der Ausübungsleistung bereits so gut etabliert ist, dass zusätzliche Kommentare und Forschung unnötig sind. Daher: „Die höheren Zentren eines Ausdauersportlers … rufen Sie eine erste Anstrengung … auf einem Niveau, auf dem eine minimale Ansammlung von Laktat in den peripheren Muskeln wahrgenommen wird.“ Darüber hinaus „haben eine Vielzahl von Standardtexten die vielen gegenseitig redundanten Rückkopplungsschleifen (zum Nervensystem) veranschaulicht, die die Bewegung einschränken.“ Doch die Figur aus dem Lehrbuch von Professor Shephard aus dem Jahr 1982 enthält keine Verbindungen zwischen dem Nervensystem, „vielen gegenseitig redundanten Rückkopplungsschleifen“ und Skelettmuskeln. Dies widerlegt seine widersprüchlichen Behauptungen, dass zwar weder eine Rolle des Gehirns bei der Regulierung der Ausübungsleistung erforderlich noch nachgewiesen werden muss, die physiologischen Mechanismen für diese (nicht vorhandene) Kontrolle jedoch bereits 1982 gut etabliert waren. Im Gegensatz dazu wurde das Central Governor Model (CGM) entwickelt, das von unserer „kleinen Gruppe … in einem einzigen Labor“ nach 1998, bietet eine einfache und einzigartige Erklärung, wie „redundante Rückkopplungsschleifen“ bei der Regulierung des Ausübungsverhaltens helfen können. In dieser Widerlegung seines Artikels bekenne ich (i) die zahlreichen Widersprüche, die in Professor Shephards Argumentation enthalten sind; ii) die tatsächliche Bedeutung der von ihm dargestellten Tatsachen; iii) die Bedeutung der von ihm ignorierten Beweise; und (iv) die unterschiedlichen Philosophien, wie Wissenschaft nach der Kuhnschen oder der Popperschen Philosophie der wissenschaftlichen Entdeckung durchgeführt werden sollte.

Meine Schlussfolgerung ist, dass die Dominanz einer autoritären Kuhnschen Philosophie, die sich weigert, echte Fehler oder „die Notwendigkeit, den eigenen Glauben oder handeln zu ändern“, erklärt, warum es in den Bewegungswissenschaften wenig Appetit auf die Akzeptanz wirklich neuartiger Ideen wie der CGM gibt. Darüber hinaus schließe ich nun Beweise aus mehr als 30 Studien ein, die meiner Meinung nach nur nach einem Muster der Ausübungsregelung interpretiert werden können, wenn das ZNS, das vorausschauend handelt, das Ausübungsverhalten reguliert, indem es die Rekrutierung von Skelettmuskeln verändert, insbesondere um sicherzustellen, dass die Homöostase während des Trainings aufrechterhalten wird.

Nezařazené